Fortbildungsseminar:

"Im Einklang sein -
an den Anforderungen des Lebens wachsen"
kreative Stressprophylaxe durch Psychosynthese

 

Alle, die im pädagogischen oder therapeutischen Bereich arbeiten, müssen sorgfältig auf das eigene Wohlergehen achten. In den letzten Jahren ist der Stress durch die beruflichen Belastungen in sozialen Berufen deutlich gestiegen. Dabei darf die hohe Anforderung im Beruf nicht die Grundfesten der Persönlichkeit erschüttern. Jede verantwortungsvolle Tätigkeit braucht daher begleitendes Lernen und wertschätzende Entwicklung.

Psychosynthese ist eine von dem Arzt und Psychiater Roberto Assagioli (1888-1974) begründete Technik, die uns rasch und lösungsorientiert Wege zeigt, wie wir unser Potential mit Achtsamkeit und Wertschätzung besser nutzen, schützen und erweitern können. Die langjährigen Erfahrungen zeigen, dass die Arbeit mit der Psychosynthese nicht nur spontane Erfolge, sondern auch dauerhaft positive Effekte bringt.

 

Inhalt:

Klärung der eigenen Position im beruflichen und privaten Umfeld. Besserer Umgang mit Anforderungen und den Ansprüchen. Erlernen von Schutztechniken, wenn das Leben uns überfordert. Lösende Kräfte bei Verletzungen anwenden. Praktische Anwendungen stärkender Rituale und Techniken: Achtsamkeitstechniken, Biographiearbeit, geführte Meditatinen, Übungen und geschützter Austausch, Motivationsformel:Arbeit+Freude=Erfolg, Reservetank für Ich-Stärke, Schutz vor Burnout, innere Motivation, praktische Selbstmotivationstipps.

Das Ziel des Kurses ist ein positiver Umgang mit unserem inneren Reichtum, der uns in die Lage versetzt, auf die Anforderungen des Lebens erfolgreich zu antworten. Wenn ich statt des Gefühls des Getriebenseins durch die Anforderungen lieber Regisseur im eigenen Leben werden will, dann ist dieser Kurs ein wirksames Element.

Impulsvorträge, Partnerarbeit, biographische Arbeit immer mit dem Blick auf den praktischen Weg zu einem erfüllten Leben - das sind die Techniken in dieser Fortbildung. Der Weg in dieser Arbeit wird von Lachen, aber auch von Nachdenklichkeit erfüllt sein. Ziel ist der Weg zur Reifung, ohne Druck und mit der schützenden Begleitung des Seminars.

 

Zielgruppe:

Pädagogische und therapeutische Berufstruppen und an persönlicher Weiterentwicklung Interessierte.

 

Referentin:

Pamela Emmerling ist Psychotherapeutin, Pädagogin, Autorin pädagogischer Fachliteratur und lizensierte Triple P-Trainerin und vor allem Trainerin aus Leidenschaft! Sie begründete eine Abteilung für hochbegabte Kinder in einem Bildungszentrum im Norden Hamburgs. Als Dozentin ist sie seit vielen Jahren für die Ärztekammern in Schleswig Holstein und Hamburg tätig.
Pamela Emmerling arbeitet in Kindergärten, Schulen, Arztpraxen und Kliniken als Trainerin und als Coach für PädagogInnen, MedizinerInnen und ManagerInnen. Sie selbst kennt aus ihrer früheren Tätigkeit als Gymnasiallehrerin die hohen Belastungen aber auch die Freude, die aus der Arbeit mit Kindern erwächst.

Die Teil­nehmer/in pro­fitieren von der großen Einfühlungsga­be und der wertschätzenden Vermittlung der In­halte. Pamela Emmerling glaubt an jede Person, die sich ihr anvertraut und das führt dazu, dass aus Zu­hörer/innen Teilnehmer/innen werden. Sie holt die Menschen dort ab, wo sie gerade stehen und eröffnet ihnen zusätz­liche neue Möglichkeiten. Jede/r kann dann entscheiden, wie viel Wandlung sie/er zulassen möchte und wird darin optimal unter­stützt.



Das Motto von Pamela Emmerling:

"Keinen verderben zu lassen, auch nicht sich selbst,
Jeden mit Glück zu erfüllen, auch sich, das ist gut."
(Shen Te in „Der gute Mensch von Sezuan" von Bert Brecht.)

  

Seminarort:   Wien

Kurstermine: 20.-22.10.2017 (Fr-So)

Kursbeginn:   Freitag 14 Uhr

Kursbeitrag:  € 355,- (inkl. 20% USt.)


zu den Seminarterminen und zur Anmeldung