NEU > 3teilige Fortbildung:

Im Einklang sein -
An den Anforderungen des (Berufs)Lebens wachsen.
Mit Psychosynthese die Regie im eigenen Leben übernehmen.

 

Jede Weiterbildung verändert Menschen, aber dort stehen die Inhalte im Vordergrund. In den Psychosynthesekursen ist das anders: die Teilnehmer stehen im Mittelpunkt mit ihren aktuellen Themen. Im geschützten Raum lernen sie, Schwierigkeiten in Beruf und Leben zu thematisieren und den fruchtbaren Anteil darin zu nutzen. 

Wir alle tragen eine Reihe von belastenden und hemmenden Impulsen aus unserer Vergangenheit mit uns. 

PädagogInnen wissen, wie groß der Einfluss von Kindheit und Jugend für das gesamte Leben sein kann. 

Ein gelingendes Leben verlangt aber von uns, die verdrängten Anteile zu erkennen und auf behutsame Weise in positive Impulse zu verwandeln. Wenn wir das geleistet haben, können wir auch den Menschen im Außen wirklich Partner sein. Ganz besonders im pädagogischen Bereich erlebt man die Schubkraft, die von einem geklärten Inneren ausgeht.  

 

 

EINKLANG: Innen und Außen (Teil 1) 

Das sieht man: 

Manchmal sind es Probleme mit Mitarbeitern und Eltern, die auf ein Defizit in der beruflichen Durchsetzung hinweisen. Dieser Kursteil trainiert die Ich-Stärke mit Methoden der Eigen- und Fremdwahrnehmung. So soll die Hilfe zur Selbsthilfe installiert werden. 

Das steckt dahinter: 

Die Anforderungen im täglichen Leben erschöpfen uns, wenn es eine Dissonanz zwischen dem äußeren Geschehen und dem inneren Erleben gibt. Der Kurs Einklang baut auf den inneren Reichtum, den jeder Mensch besitzt und schützen muss. Erfolg und Zufriedenheit sind die Belohnung für die Arbeit an den eigenen Ressourcen. 

Das wird erreicht: 

Sich mutig und froh den Anforderungen des beruflichen Alltags stellen können ohne Schaden an seiner Seele zu nehmen.

  

 

ZWEIKLANG: Vergangenheit und Zukunft (Teil 2) 

Das sieht man: 

Mit den Berufsjahren verändern sich die Anforderungen und oft kommen auch neue Verantwortung auf uns zu. Um die eigene Karriere gut aufzustellen sind verschiedene Kompetenzen erforderlich. Ausgehend von der Selbstreflexion wie der Biographiearbeit soll im Kurs ein verlässliches Fundament für die eigene Zukunft aufgestellt werden. 

Das steckt dahinter: 

Wenn unsere Zukunftspläne stagnieren oder gar scheitern, liegt das oft an Überzeugungen aus der Vergangenheit, die einmal wichtig waren, uns aber jetzt hemmen. Die Dynamik des Lebens verlangt, alte Meinungen zu überprüfen und sich auf die Lösungen zu konzentrieren, die sich dem bieten, der Zukunft wagen will. 

Das wird erreicht:  

Klärung der eigenen Position und Vertrauen auf die persönlichen Fähigkeiten.

 

 

DREIKLANG: Unten und Oben (Teil 3) 

Das sieht man: 

Wer im Beruf vieles erreicht hat, kommt manchmal in eine Phase der Enttäuschung, über die die erreichten Ziele nicht hinweghelfen. Dann muss die Selbstmotivation neu gestärkt werden. 

Das steckt dahinter: 

Über das Alltagsgeschehen hinaus wird der Mensch gelockt von Zielen die über die eigene Sichtweise hinausgehen. Der transpersonale Aspekt kann in der Verantwortung für Menschheit und Welt erlebt werden, aber auch im persönlichen spirituellen Wachsen der Seele. 

Das wird erreicht: 

Integration der Talente und inneren Ziele in den Alltag. Ermüdung wird ersetzt durch eigene Zielbestimmung. 

 

>>> Die Kurse bauen thematisch aufeinander auf, können aber auch einzeln gebucht werden.

 

 

Zielgruppe:

Pädagogische und therapeutische Berufstruppen und an persönlicher Weiterentwicklung Interessierte.

 

 

Termine:

Einklang: 11.-13.05.2018
Zweiklang: 21.-23.09.2018
Dreiklang: 25.-27.01.2019

3-teilige Fortbildungsserie - thematisch aufbauen, aber auch einzeln buchbar!

 

 

Kursort

Wien, 5. Bezirk

 

Kursbeitrag: 

€ 355,- (inkl. 20% USt.) für Teil 1, 2 oder 3 - einzeln gebucht
€ 955,- (inkl. 20% USt.) für Teil 1 bis 3 - gemeinsam gebucht

 

Das Detailprogramm senden wir gerne auf Anfrage zu!

 

 

 

  

Was ist Psychosynthese? 

 

Roberto Assagioli (1888-1974) war Arzt und Psychiater in Italien und hat dort die Gründung der Psychosynthese initiiert. Bereits in seiner Doktorarbeit erweiterte er den Freudschen Ansatz um die Sehnsucht des Menschen nach Höherem, um das Erleben von Sinn und um die Werte, die Entwicklung fördern. Wie bei C.G. Jung werden tiefere Persönlichkeitsschichten und Ressourcen gefördert, hinzu kommt die Formung des Überbewussten.

Ausgehend von unserer Sehnsucht nach Sinn, Liebe, Schönheit, Echtheit und Harmonie achtet die Psychosynthese besonders die geistigen und spirituellen Energien des Menschen. Wertschätzung und Achtsamkeit sind Vorgehen und Ziel zugleich.

 

 

Was kann ein Psychosynthese-Kurs für Beruf und Alltag leisten? 

  • Coaching in anspruchsvollen Situationen

  • Neuorientierung in und nach Lebensumbrüchen

  • Balancetraining zwischen Anforderungen und Leistung

  • Selbstmanagement

  • Stärkung des Inneren Erwachsenen

  • Entwicklung und Optimierung der Selbstfürsorge  

 

In welchen Bereichen können die Leistungen der Psychosynthese eingesetzt werden? 

  • Pädagogik: Persönlichkeitsentfaltung, Prävention seelischer und körperlicher Erkrankung

  • Teambildung, Personalentwicklung, Coaching

  • Professionelle Psychotherapie: Ängste, Depressionen, Zwänge

  • Allgemein: Sinnsuche, Platz im Leben finden, Entdeckung der eigenen Ressourcen  

 

Gute Einführungen in die Gedankenwelt der Psychosynthese: 

  • Piero Ferrucci, Werde, was du bist. Selbstverwirklichung durch Psychosynthese. Rowolth, 1987

  • Roberto Assagioli, Leben und Werk des Begründers der Psychosynthese, Paola Giovetti, Nawo Verlag, Zürich, 2007

  • Piero Ferrucci, Nur die Freundlichen überleben. Warum wir lernen müssen, mit dem Herzen zu denken, wenn wir eine Zukunft haben wollen. Ullstein, 2006 

 

zur Referentin:

Pamela Emmerling ist Pädagogin, Psychotherapeutin (HPG), Fachbuchautorin und vor allem Trainerin aus Leidenschaft! Sie begründete eine Abteilung für hochbegabte Kinder in einem Bildungszentrum im Norden Hamburgs. Aus ihrer früheren Tätigkeit als Gymnasiallehrerin kennt sie die hohen Belastungen aber auch die Freude, die aus der Arbeit mit Kindern erwächst.

Als Dozentin ist sie seit vielen Jahren für die Ärztekammern in Schleswig Holstein und Hamburg tätig.
Pamela Emmerling arbeitet für Kindergärten, Schulen, Arztpraxen und Kliniken und Behörden als Trainerin. Die TeilnehmerInnen profitieren von der großen Einfühlungsgabe und der wertschätzenden Vermittlung der Inhalte.

Für PädagogInnen, MedizinerInnen und ManagerInnen ist sie seit vielen Jahren erfolg-reicher Coach.

Pamela Emmerling glaubt als Mentorin an die Personen, die sich ihr anvertrauen und das führt dazu, dass aus ZuhörerInnen TeilnehmerInnen werden. Weil sie die Menschen dort abholt, wo sie gerade stehen, eröffnet sie ihnen zusätzliche neue Möglichkeiten. Jede/r kann dann entscheiden, wie viel Wandlung sie/er zulassen möchte und wird darin optimal unterstützt.

Das Motto von Pamela Emmerling:

"Keinen verderben zu lassen, auch nicht sich selbst,
Jeden mit Glück zu erfüllen, auch sich, das ist gut."
(Shen Te in „Der gute Mensch von Sezuan" von Bert Brecht.)  


zu den Seminarterminen und zur Anmeldung