Seminar:

Die Feldenkrais®-Methode -

Eigenwahrnehmung und innere Achtsamkeit als Voraussetzung für den pädagogisch-therapeutischen Prozess

Feldenkrais Methode Gruppenunterricht

Die Feldenkrais-Methode ist ein Weg, sich selbst und seinen Körper besser kennen zu lernen. Sie benützt alle Aspekte menschlicher Bewegung und verbindet sie mit der bewussten Wahrnehmung des Ichs in seiner Ganzheit. Wir kommen dabei mit unseren sensomotorischen Erfahrungen, dem Fundament unserer Selbstempfindung in Kontakt, lernen unsere Bewegungs- und Verhaltensmuster zu erkennen und damit unser Tun unseren Absichten anzupassen bzw. neue Strategien zu entwickeln.

Dr. Moshé Feldenkrais, der Begründer dieser Methode, ursprünglich Physiker, begann aufgrund seiner eigenen Knieverletzung menschliche Bewegungs- und Verhaltensmuster zu studieren. Er entwickelte zwei miteinander verbundene Wege: Bewusstheit durch Bewegung (Gruppenarbeit) und Funktionale Integration (Einzelsitzung).
Damit erlangte er in den 70er Jahren internationale Anerkennung.

Bewusstheit durch Bewegung sind Bewegungslektionen, die verbal vermittelt werden. Die Bewegungsabläufe der Lektionen werden mit Bewusstheit und innerer Achtsamkeit ausgeführt. Dies ermöglicht es, eigene Bewegungsmuster - vielleicht auch einschränkende Bewegungsmuster - zu erkennen und Alternativen dazu zu entwickeln und den Bezug zu Verhaltens- und Denkmustern herzustellen. Die zentrale Frage dabei ist nicht so sehr „was tu ich", sondern „wie tu ich es".

 

"Wenn ich weiss was ich tue, kann ich tun, was ich will.“
(Dr. Moshé Feldenkrais)

 

Bei der Funktionalen Integration wird man vom Feldenkrais-Practitioner bewegt, der dabei speziell auf die individuellen Bedürfnisse eingeht.

Die Feldenkrais-Methode verbessert unsere Haltung, Beweglichkeit, Koordination und Flexibilität und wirkt in dem Sinne therapeutisch, dass sie z.B. bei Haltungsschäden und Bewegungsbehinderungen hilft. Sie ist keine therapeutische Methode, sondern eine körperorientierte Lernmethode, bei der es um ein Wiedererlernen, Umlernen, und Umdenken geht. Sie betrifft die Gesamtheit unseres menschlichen Daseins und erweitert unsere Möglichkeiten in jeder Hinsicht. Sie verbessert die körperliche und auch die geistige Beweglichkeit und erhöht die Eigenwahrnehmung. Das Selbstbild gewinnt so eine neue Gestalt und die eigenen Fähigkeiten im Beruf und Alltag werden weiterentwickelt.

 

Inhalt:

Vorstellen der Feldenkrais-Methode, Bewusstheit durch Bewegungs-Lektionen, theoretische Hintergründe, funktionelle Bewegung, Haltungs- und Bewegungsfunktionen.
 

Zielgruppe:

An Bewegung und persönlicher Entwicklung Interessierte.
 


Referentin:

Mag.a Marietta Hadinger-Jones, Feldenkrais-Practitioner, Studium der Sportwissenschaften, Motodiagnostik und Mototherapie, Aus- und Fortbildung in Spiraldynamik, LnB Motion-Bewegungslehre und LnB Painless-Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht, Kinaesthetics, Continuum Movement, eigene Praxis in Wien.

 

Seminarorte: Wien - Linz - Graz


Seminarbeitrag: € 185,-  (inkl. 20% USt.)